Weiter zum Inhalt

Germanisch-Romanische Monatsschrift

Herausgeber:
Begründet 1909 von Heinrich Schröder.
Herausgegeben von RENATE STAUF, in Verbindung mit Cord-Friedrich Berghahn, Bernhard Huss, Ansgar Nünning und Peter Strohschneider.
Schriftleitung: Cord-Friedrich Berghahn

Erscheinungsweise: 4 Hefte jährlich
Heftumfang: 480 S.
ISSN: 0016-8904

Die Germanisch-Romanische Monatsschrift (GRM) wurde 1909 gegründet, um Schule und Universität – gegen den damaligen Zeitgeist – auf europäische Literatur- und Sprachzusammenhänge zu lenken. Dieses Programm wurde bis heute im wesentlichen beibehalten. Die GRM erscheint (im Widerspruch zu ihrem historischen Namen) als Vierteljahresschrift. Sie bringt Aufsätze, Miszellen und Buchkritiken zum Gesamtbereich der romanischen, angloamerikanischen und deutschen Literatur von den Anfängen bis zur Gegenwart. Bevorzugt sind transkulturelle und vergleichende Fragestellungen. Publikationssprachen sind Deutsch (bevorzugt), Englisch, Französisch.






Germanisch-Romanische Monatsschrift weiterempfehlen